#12 Die ersten Tage auf amerikanischen Boden

10.08.2018
Am Freitag war mein erster Tag in den USA. Erstaunlicherweise hatte ich keine Probleme mit der Zeitumstellung, was warscheinlich daran liegt, dass ich den ganzen Flug lang nicht geschlafen habe und ich dann nachdem ich angekommen bin sofort einschlafen konnte.
Eigentlich ist an dem Tag gar nicht so viel passiert, ich habe meinen Koffer ausgepackt und am Nachmittag hatte ich einen Termin für einen Sporteignungstest, damit ich hier Sport machen darf.
Das lustige dabei war, dass sich die Praxis in einem Supermarkt befand und das Wartezimmer quasi mitten drin.

11.08.2018
An meinem zweiten Tag hier in Billings bin ich mit meiner Gastmutter morgens zu Target gefahren, damit ich mir noch ein paar Sachen kaufen kann. Und ich muss sagen Target ist einfach riesig und ich könnte mich Stunden darin aufhalten. Am Abend haben mich dann die Eltern von meiner Gastmutter abegholt und wir sind zu einem italienischen Restaurant gegangen. Die Portionen hier sind mega groß und das Getränk wurde immer wieder umsonst aufgefüllt. Ich fand das allerdings ein bisschen nervig, da ich froh war, dass ich mein Glas schon halb ausgetrunken hatte (auch das Glas ist mega groß) und es dann wieder aufgefüllt wurde😬 Nachdem wir gegessen hatten sind wir auf die Rimrocks gefahren und haben uns von dort aus die Stadt und den Jahrmarkt angeguckt.

 12.08.2018
Am Sonntag bin ich mit meiner Gastmutter in die Rimrock Mall gegangen um ein bisschen zu shoppen (ja das geht hier auch am Sonntag).
Die Shopping Malls unterscheiden sich jetzt nicht wirklich von den Deutschland außer, dass es halt andere Geschäfte gibt. Aber was mir jetzt noch deutlicher wurde ist, dass hier alle viel netter sind. In der Mall kam nämlich einfach jemand auf mich zu und hat gesagt, dass sie meine Shorts schön findet, das passiert in Deutschland meiner Meinung nach nicht ganz so oft.Am Abend hat mich dann wieder die Mutter von meiner Gastmutter abgeholt und wir sind mit einer Freundin von ihr und dem Enkelkind von ihrer Freundin Eis essen gegangen, da ihr Enkelkind auch auf die Senior High geht. Ich konnte ihr alle möglichen Fragen stellen und sie war super nett (wie eigentlich jeder hier)😊

Kommentare

  1. Eine schöne Aussicht. Ich war mal im Hotel St Christina hatte dort auch eine traaaaumhafte Aussicht.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

#13 Cross Country, mein Stundenplan, Jahrmarkt

#5 Eltis-Test