Posts

#13 Cross Country, mein Stundenplan, Jahrmarkt

15.08.2018
Am Mittwoch hatte ich mein erstes (und letztes) Cross Country Training. Es war mein letztes Training, weil es mir einfach nicht so richtig Spaß gemacht hat. Ich mag zwar Ausdauerlauf, aber irgendwie ist Cross Country nicht das Richtige für mich. Jetzt habe ich mir überlegt, dass ich in den Drama Club gehe und gucke, was es sonst noch so an Clubs gibt, da Drama Club nur am Montag stattfindet.

16.08.2018
Am Donnerstag bin ich mit meinem Gastvater zu meiner Schule gefahren, damit ich meine Fächer für das Schuljahr wählen kann. Für das erste Semester sind meine Fächer:    
                                                                                                                  1. US Government
                                                                                                                  2.Weight Training
                                                                                                                  3. English
                         …

#12 Die ersten Tage auf amerikanischen Boden

Bild
10.08.2018
Am Freitag war mein erster Tag in den USA. Erstaunlicherweise hatte ich keine Probleme mit der Zeitumstellung, was warscheinlich daran liegt, dass ich den ganzen Flug lang nicht geschlafen habe und ich dann nachdem ich angekommen bin sofort einschlafen konnte.
Eigentlich ist an dem Tag gar nicht so viel passiert, ich habe meinen Koffer ausgepackt und am Nachmittag hatte ich einen Termin für einen Sporteignungstest, damit ich hier Sport machen darf.
Das lustige dabei war, dass sich die Praxis in einem Supermarkt befand und das Wartezimmer quasi mitten drin.

11.08.2018
An meinem zweiten Tag hier in Billings bin ich mit meiner Gastmutter morgens zu Target gefahren, damit ich mir noch ein paar Sachen kaufen kann. Und ich muss sagen Target ist einfach riesig und ich könnte mich Stunden darin aufhalten. Am Abend haben mich dann die Eltern von meiner Gastmutter abegholt und wir sind zu einem italienischen Restaurant gegangen. Die Portionen hier sind mega groß und das Getränk wurde i…

#11 Der Flug

9.8.2018
Am Tag meiner Abreise musste ich sehr früh aufstehen...um ehrlich zu sein habe ich keine Sekunde geschlafen😬 aber ich war trotzdem hellwach. Um 6:30 Uhr ging dann mein Flug von Hannover nach Frankfurt, auf welchem ich auch ein paar andere Austauschschüler getroffen habe. Als ich dann nach 40 Minuten in Frankfurt ankam, traf ich auf die YFU-Reisegruppe mit der ich dann nach Chicago geflogen bin. Der Flug war unfassbar anstrengend und ziemlich lang. Wenn ich mich richtig erinnerte waren es 8,5 Stunden. Angekommen in Chicago mussten wir dann erstmal unsere Koffer holen und sie dann durch denn Zoll zu bringen. Ich war froh das alles reibungslos verlief, denn ich hatte nicht ganz so viel Zeit, bis mein nächster Flieger startete. Nach der Zollkontrolle ging dann die Suche nach meinem Gate los. Ich musste unter anderem mit dem Bus fahren, weil der Flughafen so groß ist. Aber ich habe es glücklicherweise pünktlich zu meinem Gate geschafft. In Denver traf ich dann auf einen YFU-Mitar…

#10 Visum

Hey!
Am 5.7 hatte ich meinen Termin im Konsulat in Berlin. Insgesamt war ich eine Stunde dort drin, jedoch kam es mir überhaupt nicht so lang vor, weil ich zwischendurch immer was machen musste.
Als erstes musste man durch einen Sicherheitscheck und danach kam man zu zwei Schaltern, wo bei mir zwei Frauen standen. Die Frau am ersten Schalter hat Deutsch gesprochen und die zweite Frau Englisch, diese hat mich aber auch nur gefragt wie alt das Bild für mein Visum ist. Danach musste ich erstmal ein bisschen warten und dann wurden Fingerabdrücke gemacht. Nachdem das geschafft war, musste ich erstmal ungefähr eine halbe Stunde warten und kam dann zu einem Schalter, wo mir auf Englisch 2-3 Fragen gestellt wurden, die aber wirklich nicht schwer sind zu beantworten. Ich wurde zum Beispiel gefragt wo ich hinkomme und wer mir das bezahlt. Auf jeden Fall darf man nicht seinen Reisepass vergessen, denn an jeder Station egal ob Sicherheitscheck oder beim Fingerabdrücke machen, muss man immer als e…

#9 VBT und Abflugdatum

Hey :)
Im letzten Post habe ich geschrieben, dass ich an der VBT vom 31.3 bis zum 5.4 teilnehmen werde. Leider bin ich dort krank geworden und musste zu einer zweiten VBT, die vom 4.6 bis zum 9.6 in Lauenburg stattfand. Ich kann leider nicht so viel über den Inhalt schreiben, da jede VBT anders ist und ich niemandem etwas vorweg nehmen möchte. Eine Sache die bei jeder Vorbereitungstagung gleich ist, ist dass jeder Austauschschüler ein T-Shirt von YFU bekommt, welches man dann bei seinem Flug in sein Gastland anziehen soll.
Außerdem habe ich vor kurzer Zeit auch endlich mein Abflugdatum bekommen und zwar werde ich am 9.8 früh morgens von Hannover nach Frankfurt fliegen, um von da dann mit einem Gruppenflug in die USA zu fliegen.
Bald muss ich auch zum Konsulat in Berlin, um mein Visum zu beantragen, darüber werde ich aber nach meinem Termin im Konsulat noch was schreiben.

Bis bald
Alina :)

#8 Update

Vorbereitungstagung
Ich habe jetzt endlich den Termin für meine Vorbereitungstagung bekommen und zwar wird diese vom 31.3 bis zum 5.4 in Lauenburg stattfinden. Ein paar Leute fragen sich bestimmt warum die Vorbereitungstagung so lange dauert, aber meiner Meinung nach ist dies etwas was YFU ausmacht und von anderen Organisationen unterscheidet. Denn für mich war es wichtig, dass man auf sein Auslandsjahr gut vorbereitet wird und genau das macht YFU.


Kontakt zur Gastfamilie
Ich habe jetzt schon seit über einen Monat meine Gastfamilie und wir haben immer noch fast jeden Tag Kontakt. Zu Beginn haben wir zwar noch etwas mehr geschrieben und genau dass war auch meine Sorge, als ich meine Gastfamilie bekommen habe. Ich dachte nämlich, da es ja noch lange dauert bis ich in die USA fliege, dass ich die ersten paar Wochen viel Kontakt haben werde und es dann immer weniger wird und man sich so zu sagen noch bevor das Auslandsjahr beginnt aus den Augen verliert. Diese Sorge habe ich jetzt aber nic…

#7 Neuigkeiten PPP und meine Gastfamilie

Bild
Vor ein paar Wochen habe ich eine Absage vom PPP-Stipendium bekommen. Zu meinem Glück kann ich aber trotzdem in die USA reisen😊

Überraschenderweise habe ich dann vor ein paar Tagen schon meine Gastfamilie bekommen. Ich hätte echt nicht damit gerechnet, dass ich sie so früh bekommen werde, da die meisten ja ihre Gastfamilie im Frühling bekommen.
Meine Gastfamilie lebt in Montana in der Stadt Billings und besteht aus meinen Gasteltern und 2 Hunden.
Billings ist die größte Stadt in Montana, hat aber jedoch nur ungefähr 110.000 Einwohner.
Meine Schule wird die Billings Senior High School sein. Sie hat ungefähr 1700 Schüler. Ich bin sehr glücklich darüber, dass meine Schule etwas größer ist, da sie sehr viele Nachmittagsangebote hat, wie zu Beispiel Crosslauf, Leichtathletik, Forensik, Theater und vieles mehr.